Frauenkirche in Dresden heuteMehr als 60 Jahre lag sie in Trümmern, ein Mahnmal des Krieges. 10 lange Jahre hat es gedauert, fast 180 Mio. Euro gekostet, vielen Künstlern, Bürgern und Politikern den Schlaf geraubt, doch nun endlich ist sie fertig und geweiht:
Die Frauenkirche in Dresden.
Meinen herzlichen Glückwunsch liebe Dresdner!

Es waren nicht die Politiker, nicht die Unternehmen und auch nicht irgendein philantroper Ölmilliardär, die diesen Wiederaufbau ermöglichten. Nein, … » » mehr

Vor einigen Tagen haben sich die Bilder von “stürmenden afrikanischen Horden” auf die EU-Außenbastion Melilla in Marokko in unsere behütete Aufmerksamkeit gedrängt. An der mexikanisch-amerikanischen Grenze sind zwischen 1994 und 2002 über 2000 illegale Migranten gestorben. Die Wohlstandszäune zwischen den reichen Staaten und den ärmeren in Europa, USA und z.B. auch in Israel, kosten mehr Menschen das Leben … » » mehr

Wie kann man heute und in unserer Welt ethisch handeln? Diese Frage ist weniger gedacht im Sinne “Eine gute Tat pro Tag”, sondern wirklich im philosophischen Sinne: Wie kann und muss man heutzutage handeln? Kann man die Welt um sich herum ignorieren? Oder muessen wir nicht handeln? Reicht es, Geld zu spenden? Themen, denen man sich stellen muss sind u.a. Armut, Euthanasie, Massentierhaltung und -toetung, etc.

Peter Singer, Philosoph in Princeton, argumentiert in seinem Buch “Praktische Ethik” utilitaristisch: … » » mehr

Du bist Deutschland, die neue Kampagne Deutschland nochmal zu retten und in den optimistischen Aufbruch zu führen. Getragen von einer breiten Falance linker bis rechter Medien und damit politisch eher wenig verdächtig. Eben ganz in der neuen Tradition des “Es muss ein Ruck gehen durch Deutschland”.
… » » mehr

36 %, 25 % für alle, so tönte es im Vorwahlkampf. Aber warum nicht einen Schritt weiter gehen? Mein Vorschlag:

0 %! Keine direkten und indirekten Steuern, und auch keine erzwungenen Sozialabgaben mehr.

Wäre dies nicht der Traum eines Jeden, der all-monatlich auf seine deutlich aus dem Brutto geschrumpfte Gehaltsabrechnung schauen muss? Mehrwertsteuer ade … und der Einkaufswagen wird mit einem Lächeln voller.
Und Sie sagen das ist zu radikal neo-liberal und kann nicht funktionieren? … » » mehr

Folgt man den allgegenwärtigen Anpreisungen und Huldigungen der Marktschreier, so wird alles leichter und angenehmer. Angefangen bei der Hausarbeit über die Informationssuche bis hin zu den kleinen Helferlein bei der Arbeit. Es stimmt; überall wird uns manuelle Arbeit und sogar das Nachdenken über die uns umgebende Technik abgenommen. Also: laßt uns froh gemut und leicht sein. Schließlich zeigen uns die TV-Spiele mit den um 100 Jahre rück versetzten Kandidaten, wie leicht unser Leben geworden ist!
Aber, wo ist sie? Wo bleibt die Leichtigkeit des Seins? … » » mehr