Es ist schon sehr interessant, welches Ergebnis bei der Bundestagswahl 2005 heraus gekommen ist. Es zeigt, dass der Bürger an radikalen Veränderungen des Staatswesens nicht interessiert ist. Jedenfalls die Mehrheit! Die beiden großen Parteien scheinen das Ergebnis noch gar nicht mitbekommen zu haben. Ihnen geht es vielmehr darum, den Kanzler zu stellen. Noch schlimmer stellen sich die Spitzenkandidaten Merkel und Schröder dar. Macht macht “high” oder?
Ich denke wir bekommen nur eine Chance auf die Bildung einer handlungsfähigen Regierung, wenn die Spitzenmannschaften auf beiden Seiten komplett ausgetauscht werden!
Wobei geht es denn in politischer Zukunft? … » » mehr

Gleicher Lohn, gleiche Arbeit! So schallte es schon vor über 130 Jahren durch die Lande (z.B. in der Schweiz), und meinte damals das Gleiche wie heute meistens auch: Diskriminiert den Wert der Arbeit der Frauen nicht durch Unterbezahlung!
Inzwischen wurde dieser Grundsatz vor dem Gesetz (EU), jedoch - wie allgemein bekannt - nicht in der Praxis verwirklicht.

Weniger bekannt dürfte sein, dass die UNO diesen Anspruch zu einem Menschenrecht erklärt hat (Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, Artikel 23). … » » mehr

Ein Drittel aller Bürger Unentschlossene, fast nur noch Wechselwähler und die allseits beliebte Raab-Lach-Nummer über die Dummheit des Wahlvolks.
Können diese Mitbürger wählen? Dürfen sie es überhaupt? Schließlich wird die Regierung nicht nur von Ihnen und mir - die wir uns gewiss als politisch gebildet bezeichnen können - bestimmt, nein, sie wird auch von diesen ignoranten, uninteressierten und leicht manipulierbaren Mitmenschen gewählt!

Wollen wir unsere Demokratie dem ausliefern? … » » mehr